fair-hotels - Ein Service wie gemalt
Museum-Suche Urlaubsregionen A-Z Index der Orte Museen nach PLZ Neuaufnahme

Werbung

Schloßmuseum Murnau in Murnau (Staffelsee)

MuseumSchloßmuseum Murnau

Aus der Region

HausanschriftSchloßhof 4-5
82418 Murnau (Staffelsee)
Telefon+49-8841/476-207
Fax+49-8841/476-277
Urlwww.schlossmuseum-murnau.de
E-MailE-Mail an das Museum schreiben
Für Museen Änderungsmeldung

Öffnungszeiten:

Di - So (ganzjährig)
von 10 Uhr - 17 Uhr
Mo geschlossen

Zusätzlich von Juli - September:
Sa u. So bis 18 Uhr

An Feiertagen
(auch Oster- und Pfingstmontag) geöffnet.

Das schreibt das Museum Schloßmuseum Murnau, Murnau (Staffelsee) über sich


DER BLAUE REITER
SCHLOSSMUSEUM
MURNAU

Das Schloßmuseum zeigt die mit Murnau verbundene, international bedeutende Kunst- und Literaturgeschichte im 1. Drittel des 20. Jahrhunderts und vermittelt die Besonderheiten des Alpenvorlandes sowie die örtliche Tradition und Kultur Murnaus, die eng mit diesem herausragenden künstlerischen Schaffen verbunden ist. Herzstück des Museums bildet die umfangreichste öffentlich gezeigte Sammlung von Werken Gabriele Münters sowie von Arbeiten der Künstler der “NKVM“ und des "Blauen Reiter“ (u. a. von Wassily Kandinsky, Marianne Werefkin, Alexej Jawlensky, Franz Marc, Heinrich Campendonk). Die Exponate verdeutlichen, dass sie in Murnau und Umgebung seit 1908 viele ihrer Bildmotive fanden, die bayerische Volkskunst – insbesondere die Hinterglasmalerei – kennenlernten und hier der entscheidende künstlerische Schritt zu einer neuen expressiven Malerei gelang. Kandinsky verfolgte seinen konsequenten Weg zur gegenstandsfreien Kunst und verbrachte hier mit Marc, Münter und Macke wichtige Arbeitsphasen zur Vorbereitung des Almanachs "Der Blaue Reiter“. Eine umfangreiche Dokumentation widmet sich dem Dramatiker Ödön von Horváth, der zwischen 1924 und seinem politisch erzwungenen Weggang 1933 hauptsächlich in Murnau lebte und hier u.a. seine Stücke "Zur schönen Aussicht“, "Italienische Nacht“ sowie den Roman "Jugend ohne Gott“ schrieb. Die expressive Malerei wie die Texte Horváths schöpften aus der Begegnung mit der Murnauer Landschaft, dem Ort und seinen Menschen. Daher wird der Besucher auch mit der Entstehung und der Besonderheit der Landschaft vertraut gemacht. Geschichte und Entwicklung des Marktes leiten über zu Darstellungen ortstypischer Gewerbe: die Federblumenherstellung und die Hinterglaskunst, erweitert durch die internationale Sammlung Dammert. Die frühe Landschaftsmalerei im Alpenvorland seit dem späten 18. Jahrhundert setzt einen weiteren reizvollen Schwerpunkt. Es finden regelmäßig überregionale Sonderausstellungen statt. Das Schloßmuseum Murnau wurde 1995 mit dem Bayerischen Museumspreis ausgezeichnet.

Wir möchten Sie einladen, die gewünschten Detaildaten und Informationen direkt auf www.schlossmuseum-murnau.de zu suchen.

fair-hotels – Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de