fair-hotels - Ein Service wie gemalt
Museum-Suche Urlaubsregionen A-Z Index der Orte Museen nach PLZ Neuaufnahme

Werbung

Museum Nikolaikirche in Berlin

MuseumMuseum Nikolaikirche

Aus der Region

HausanschriftNikolaikirchplatz
10178 Berlin
Telefon030/24724529
Urlwww.stadtmuseum.de
E-MailE-Mail an das Museum schreiben
Für Museen Änderungsmeldung

Öffnungszeiten:

Montag geschlossen
Dienstag z. Z. geschlossen
Mittwoch z. Z. geschlossen
Donnerstag z. Z. geschlossen
Freitag z. Z. geschlossen
Samstag z. Z. geschlossen
Sonntag z. Z. geschlossen

Das schreibt das Museum Museum Nikolaikirche, Berlin über sich

Die Geschichte der Nikolaikirche reicht in die Gründungsphase Berlins zurück, aus der noch der Unterbau des Turms erhalten ist. Ihre überlieferte Gestalt erhielt sie vom 13. bis 15. Jahrhundert sowie 1876-1878 durch eine umfassende Regotisierung. Ursprünglich Hauptpfarrkirche, wurde sie 1938 außer Gottesdienst gestellt und während eines Bombenangriffs 1945 bis auf die Umfassungsmauern zerstört. Nach eingehender denkmalpflegerischer Untersuchung wurde sie von 1980-1987 wieder aufgebaut und 1987 als Dependance des Märkischen Museums für das Publikum geöffnet. Die Nikolaikirche ist Zeugnis des Lebens und Wirkens bedeutender Vertreter des Protestantismus wie Paul Gerhardt und Johann Crüger, Philipp Jacob Spener und Johann Joachim Spalding oder Samuel von Pufendorf, aber auch Ort herausragender stadtgeschichtlicher Ereignisse; 1809 wurde hier infolge der Stein-Hardenbergschen Reformen die erste gewählte Stadtverordnetenversammlung Berlins eingesegnet und vereidigt, 1991 trat in dieser Tradition das erste frei gewählte Gesamtberliner Abgeordnetenhaus zu seiner konstituierenden Sitzung in der Kirche zusammen.
1997 wurde in Anknüpfung an den früheren Zustand eine große Orgel mit 43 Registern auf 3 Manualen und Pedal der Dresdner Werkstatt Horst Jehmlich in Dienst gestellt. Zwei weitere, kleinere Orgeln - ein 1861 gefertigtes Instrument von Friedrich Hermann Lütkemüller sowie eine italienische Orgel des 17. Jahrhunderts - ergänzen den kirchenmusikalischen Themenschwerpunkt. Alle drei Orgeln werden bei regelmäßigen Konzerten vorgeführt.
Die Nutzung vor allem der Randkapellen für die Anlage von Familiengrüften und die Anbringung von Grabdenkmälern an Wänden und Pfeilern im Barock haben die Nikolaikirche „mit der Zeit zu einem Pantheon der Berliner Geschlechter und zu der vornehmsten Erinnerungsstätte für die geschichtliche Vergangenheit Berlins" (Richard Borrmann) werden lassen.
Die Dauerausstellung geht auf die bau- und kirchengeschichtliche Rolle der Nikolaikirche ein und dokumentiert ihre Bedeutung für die Stadtgeschichte und erinnert an das Wirken einiger, mit der Kirche eng verbundener berühmter Persönlichkeiten.

Wir möchten Sie einladen, die gewünschten Detaildaten und Informationen direkt auf der Homepage Museum Nikolaikirche, Berlin zu suchen.

fair-hotels – Ein Service der
VIVAI Software AG
Betenstr. 13-15
44137 Dortmund

Mail: info@vivai.de
Url: http://www.vivai.de